Erfahrungsberichte

Erfahrungsberichte VerhuetungSo verhüte ich ...

Verhütung ist ein sehr privates Thema. Oft sind es die Erfahrungen der besten Freundin, großen Schwester oder Mutter, welche die Wahl des indivdiuellen Verhütungsmittels beeinflussen. Der Schritt zum Frauenarzt ist oftmals schon mit Wissen über die Form der Verhütung verbunden, die man anstrebt. So gehen die meisten jungen Mädchen gezielt zum Gynälologen, um sich die Pille verschreiben zu lassen.
Um Einblicke in Erfahrungen mit Unterschiedlichen Verhütungsmethoden zu gewähren, haben wir hier einen Platz für persönliche Erfahrungen eingerichtet.

 

Wenn Sie über Ihre Erfahrungen mit bestimmten Verhütungsmethoden berichten wollen, können Sie uns gerne einen Text per Mail schicken.
Schreiben Sie an
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

KupferspiraleVerhüten mit Kupfer

"Ich habe 3 Jahre lang mit der Kupferspirale verhütet. Da ich viel zu tun habe und auch geschäftlich viel unterwegs bin, wollte ich mich nicht ständig um Verhütung kümmern müssen. An sich finde ich die Verhütung mit Kupfer voll okay aber leider bekam ich Vernarbungen aufgrund der Spirale und hab sie mir schließlich rausmachen lassen. Da ich aber nicht hormonell verhüten möchte und ich vom Prinzip her mit der Verhütung á la Spirale zufrieden bin, habe ich nach einer Alternative zur Spirale gesucht. Schließlich bin ich auf die Kupferkette gestoßen, die gleich wie die Kupferspirale funktioniert, ich jedoch keine Angst vor Vernarbungen haben muss. Hab sie jetzt schon seit einem Jahr drinnen und bin sehr zufrieden damit."
Patricia W. (28) aus Berlin

Verhuetung PilleVerhütung mit Pille

"Ich habe mit 17 angefangen mit der Pille zu verhüten. Da ich sehr starke Regelschmerzen hatte, erzählte mir eine Freundin, dass durch die Pille sie weniger Schmerzen hatte. Also ließ ich mir die Pille verschreiben und die Schmerzen wurden wirklich weniger. Aber gleichzeitig wurden meine Stimmungsschwankungen extremer. Ich war viel öfter schlecht gelaunt, zickig und hatte Probleme mit meinem Selbstbewusstsein. Ich hatte ständig Angst, dass ich etwas falsch mache, dass mein Freund mich nicht mehr liebt und war einfach unzufriedener mit mir. Man konnte mich nicht auf Fehler hinweisen, da ich sonst total überreagiert habe. Schließlich habe ich mit 20 die Pille wieder abgesetzt und es ging mir dann emotional wieder viel besser. Ich fühle mich jetzt wieder viel befreiter und einfach wieder im Gleichgewicht mit mir. Bis jetzt habe ich immer mit Kondom verhütet."

Sandra L. (24), Preetz

SpermizidDiaphragmaVerhütung mit Barrieremethode und Spermizid

"Da ich hormonelle Verhütung ablehne und mir auch nichts in die Gebärmutter einsetzen lassen will, verhüte ich seit vielen Jahren mit verschiedenen Barriermethoden. Ich bin seit 5 Jahren in einer festen Beziehung und nutze ein Diaphragma (mit Spermizid). Wir haben beide einen AIDS Test und einen Test auf Chlamydien gemacht, in beiden Fällen war das Ergebnis negativ (also nicht krank). Verhüten mit Diaphragma funktioniert gut, ich messe zusätzlich meine Aufwachtemperatur um zu wissen, an welchen Tagen im Monat ich besonders vorsichtig sein muss. An den hochfruchtbaren Tagen verzichte ich auf Sex. Als ich noch ungebunden war, habe ich mit Kondom verhütet, da ich mich vor Geschlechtskrankheiten schützen wollte (auch hier habe ich meine Temperatur gemessen)."

Maria K. (32), Schleiden

Implanon VerhuetungsstaebchenVerhüten mit Hormonstäbchen

"Ich wollte mich nicht um Verhütung kümmern müssen, da ich eine recht vergessliche Person bin aber auf keinen Fall schwanger werden wollte. Mein Gynälologe hat mir zum Hormonimplantat geraten, was ich auch sehr praktisch fand. Nur leider habe ich sehr unter Nebenwirkungen gelitten."

Martina W. (34), Leipzig

Ohne Hormone BarrieremethodeVerhütung mit Barrieremethode - Kondom

"Da beide Partner für die Verhütung verantwortlich sein sollten, habe ich zusätzlich zu der Pille meiner Freundin immer noch ein Kondom benutzt. So fühlten wir beide uns sehr sicher. Problematisch war es nur als meine Freundin dann gerne auf die Pille verzichten wollte, wegen den Nebenwirkungen (bei ihr depressives Verhalten). Nur ein Kondom zu benutzen, empfand ich als zu unsicher, da es nicht immer perfekt sitzt. Wir haben aber eine gute alternative zur Pille gefunden: die Temperaturmethode - so können wir nun auch mit einem sicheren Gefühl Sex haben, da wir nun die fruchtbaren Tage kennen."

Stefan H. (27) aus Frankfurt

VerhuetungsringVerhütung mit Verhütungsring

"Ich hatte eigentlich immer mit Kondom verhütet, da ich nun aber einen festen Freund habe, wollte ich nun mal etwas anderes ausprobieren, da ein Kondom schon manchmal hinderlich sein kann. Ich bin dann auf den Verhütungsring aufmerksam geworden und habe ihn ausprobiert. Aber irgendwie bin ich damit einfach nicht zurecht gekommen. Er verrutschte mir immer wieder mal und mein Freund fand ihn auch nicht angenehm beim Sex. Man kann ihn zwar beim Sex herausnehmen aber wie beim Kondom kann es manchmal nervig für die Stimmung sein. Ich steige jetzt wieder auf Kondome um, da dort mein normaler Hormonhaushalt nicht beeinträchtigt wird."

Lina N. (24) aus Greifswald