Vaginalring

Verhütungsring

Anwendung Verhütungsring

Der Verhütungsring hat einen Durchmesser von 54 mm und eine Breite von ca. 4 mm. Er besteht aus durchsichtigem medizinischen Kunstoff, der weder Latex noch Silikon enthält. Der Vaginalring funktioniert ähnlich wie die Pille auf Basis von Östrogenen und Gestagenen (während der drei Wochen der Anwendung setzt der Ring täglich 0,120 mg Etonogestrel und 0,015 mg Ethinylestradiol frei). Der Verhütungsring wird von der Frau selbst, wie ein Tampon in die Scheide eingeführt. Durch seine flexible Form passt er sich gut an und sollte nicht als störend empfunden werden, falls doch kann er maximal 3 Stunden entfernt werden. Nach 21 Tagen wird der Vaginalring wieder entfernt, indem die Frau einen Finger in die Scheide einführt, den Vaginalring am unteren Ende greift, herauszieht und entsorgt. Ab hier erfolgt eine einwöchige Pause (wie die Pillenpause auch), in der es durch den Hormonentzug zu einer menstruationsähnlichen Blutung kommt. Nach dieser Pause wird ein neuer Verhütungsring eingeführt und zwar am selben Wochentag zur gleichen Uhrzeit der Entnahme. Der Verhütungsring hat einen Pearl-Index von 0,4 - 0,65.

 

Wirkung Vaginalring

Der Verhütungsring setzt Östrogene und Gestagene frei, die durch die Schleimhaut der Scheide direkt in das Blut übergehen. Der Eisprung und die Einnistung einer befruchteten Eizelle werden dadurch hormonell verhindert. Das Gestagen verändert zusätzlich die Konsistenz des Schleims im Gebärmutterhals, so dass Samenzellen nur schwer zur Gebärmutter vordringen können.

InfoFakten zum Hormonring

  • Der Vaginalring ist bei Zimmertemperatur nur 4 Monate nach Erhalt in der Apotheke haltbar und darf danach nicht mehr eingesetzt werden. Bei Lagerung im Kühlschrank gilt das Ablaufdatum auf der Verpackung
  • Sollte der Vaginalring bei Geschlechtsverkehr stören oder herausfallen, kann er noch bis zu maximal 3 Stunden danach wieder eingeführt werden, ohne seine Wirkung zu verlieren. Im Anschluss sollte er jedoch mindestens 24 Stunden eingelegt bleiben (Wie Sie verfahren, falls der Ring länger als 3 Stunden entfernt wurde, erfahren Sie in der Packungsbeilage auf Seite 13/14 (1))
  • Der Verhütungsring sollte bei Entnahme und Wiedereinsetzen vorher kurz mit lauwarmem Wasser abgespült werden, jedoch nicht mit Reinigungsmitteln
  • Der Hersteller geht davon aus, dass die verhütende Wirkung des Scheidenrings durch die Einnahme von dem Antibiotika Doxycyclin und Amoxicillin nicht beeinflusst wird
  • Der Hormonring kann durchgenommen werden ohne Pause (alle 3 Wochen einen neuen) wenn die Monatsblutung umgangen werden soll, genauso kann man den Termin der Periode verschieben, in dem man die Ringpause verkürzt (jedoch niemals verlängert!)
  • Sollte man vergessen den Vaginalring nach 3 Wochen zu entfernen ist dennoch bis zum Ende der vierten Woche die volle Verhütungswirkung gegeben. Überschreitet man die Grenze von 4 Wochen, besteht die Gefahr schwanger zu werden, kontaktieren Sie hier am besten Ihren Arzt

Vorteile Verhütungsring

  • Keine Beeinträchtigung der Verhütungssicherheit bei Erbrechen oder Durchfall
  • geringere Hormondosis als bei der Pille, weil Hormone keinen Umweg über Magen-Darm-Trakt machen müssen
  • Es muss nicht jeden Tag an die Verhütung gedacht werden
  • Die Verhütung kann selbst angewendet werdenNuvaring

Nachteile und mögliche Nebenwirkungen des Hormonrings

  • Stark erhöhtes Thromboserisiko
  • Migräne
  • Magen-Darm Beschwerden
  • Blasen- und Pilzinfektionen
  • Scheidenentzündungen und Ausfluss
  • Übelkeit und Muskelschmerzen
  • Burstspannen/schmerzen
  • Juckender schmerzender Genitalbereich
  • Kann zu Störungen der Libido führen
  • Kann zu Gewichtszunahme oder Brustspannungen führen
  • Kann beim Geschlechtsverkehr als störend empfunden werden oder sogar unbemerkt herausfallen
  • Tägliche hormonelle Belastung
  • Schützt nicht vor sexuell übertragbaren Krankheiten
  • weitere Nebenwirkungen sind im Beipackzettel zu finden

 

Erfahren Sie hier mehr über die möglichen Alternativen zum Vaginalring. Suchen Sie eine hormonfreie Verhütung, an die Sie nicht jeden Tag denken müssen?

___________________________________________________

  1. http://www.msd.de/fileadmin/files/gebrauchsinformationen/GI_NuvaRing.pdf
  2. http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/weitere-hormonelle-methoden/vaginalring/
  3. http://de.wikipedia.org/wiki/Verh%C3%BCtungsring