Diaphragmas

Diaphragma

Mit Diaphragma verhüten

Das Diaphragma gehört zu den Barriere Methoden und wird in die Scheide der Frau, direkt vor den Muttermund eingesetzt, wo es die Spermien vor dem Eindringen in die Gebärmutter hindert. Diaphragmen bestehen aus einem runden flexiblen Ring, der mit Silikon überspannt ist. Das Diaphragma muss unbedingt von einem Frauenarzt angepasst werden und sollte nur mit Spermiziden verwendet werden. Die Sicherheit des Diaphragmas ist umstritten, es verfügt über einen Pearl-Index von 1-20 – die großen Schwankungen sind auf Anwendungsfehler zurückzuführen. Das Diaphragma sollte somit nur dann als alleiniges Verhütungsmittel verwendet werden, wenn man die Technik zuverlässig beherrscht.

 

Banner HiCare Lady Wvm

 

DiaphragmaAnwendung Diaphragma

Das Diaphragma wird vor dem Geschlechtsverkehr in die Scheide der Frau eingeführt. Hierfür wird es auf der Innenseite mit spermizidem Gel bestrichen, zusammen gedrückt und eingeführt. Wenn es losgelassen wird und seine Ausgangsform wieder einnimmt, verschließt es den Muttermund. So wird den Spermien der Weg zur Gebärmutter blockiert. Da Spermien bis zu 5 Tage im Körper der Frau überleben können, ist das Auftragen des Spermizids wichtig. Hierdurch werden die Spermien abgetötet. Das Diaphragma muss mindestens 8 Stunden im Körper der Frau verbleiben um sicher zu stellen, dass alle Samenzellen abgetötet wurden, es sollte jedoch auch nicht länger als 24 Stunden im Körper verbleiben. Sollte man in dieser Zeit nochmals Geschlechtsverkehr haben wollen, reicht es nachträglich, mit dem Finger oder einem Applikator, Spermizid von außen aufzutragen.
Das Diaphragma wird gerne auch in Kombination mit der symptothermalen Methode oder einem Zykluscomputer an den fruchtbaren Tagen verwendet.

 

InfoDiaphragma - Größe, Sitz und Reinigung

Der richtige Sitz ist beim Diaphragma essentiell. Dabei ist es wichtig, die richtige Größe zu tragen. Ein Frauenarzt oder eine geeignete Beratungsstellen können helfen, die korrekte Diaphragma Größe zu finden. Meist ist das richtige Diaphragma das größte Diaphragma, welches man jedoch nicht beim Tragen spürt. Bei Gewichtsschwankungen über 5 Kilo oder nach einer Geburt, muss das Diaphragma erneut angepasst werden. Bei einer Gebärmuttersenkung oder häufigen Blasenentzündungen darf kein Diaphragma genutzt werden. Seit kurzem ist auch ein ovales Diaphragma (caya) auf dem Markt, welches nicht angepasst werden muss, da es sich dem Scheidengewölbe anpassen kann. Zusätzlich verfügt es über eine Griffmulde, die das Entfernen erleichtern soll. Reinigen Sie das Diaphragma mit klarem Wasser. Lagern Sie es dunkel, sauber, trocken und am besten in einem kleinen Behälter. Wichtig ist auch, dass Sie das Diaphragma regelmäßig auf Risse und Löcher überprüfen. Ein Diaphragma können Sie bei guter Behandlung ca. 2 Jahre zur Verhütung nutzen.

 

CayaVorteile Diaphragma

  • Ohne Hormone
  • Kein Einfluss auf den natürlichen Zyklus oder Körper der Frau
  • Es muss nicht täglich an Verhütung gedacht werden
  • Eine Schwangerschaft ist unverzüglich nach Absetzen möglich
  • Es ist preiswert
  • Man kann den eigenen Körper besser kennen lernen und wahrnehmen

Nachteile Diaphragma

  • Schützt nicht vor Geschlechtskrankheiten
  • Erfordert sehr viel Übung für die korrekte Handhabung
  • Schränkt die sexuelle Spontanität ein
  • Nicht für Frauen mit Gebärmuttersenkung, häufigen Blaseninfektionen oder sehr flacher Nische hinter dem Schambein geeignet
  • Eher nicht für junge Frauen geeignet

 

Sie interessieren sich für andere hormonfreie Verhütungsmethoden? Dann schauen Sie mal hier rein!

___________________________________________________________________

  1. http://www.familienplanung.de/verhuetung/verhuetungsmethoden/diaphragma-co/diaphragma/
  2. http://de.wikipedia.org/wiki/Diaphragma_%28Empf%C3%A4ngnisverh%C3%BCtung%29
  3. http://www.profamilia.de/erwachsene/verhuetung/diaphragma.html